Ausstellung

2000eyes: Kunst, die verbindet

13. September 2018

Am 5. September fand im Obdach Lobmeyrhof die Vernissage des Porträt-Projekts 2000eyes statt. Die BewohnerInnen standen dafür nicht nur vor der Kamera, sondern halfen auch bei der Organisation der Ausstellung fleißig mit.

"Die Augen schließen und an etwas Schönes denken", darum bat Fotograf Ritchy P. seine Fotomodelle. So sind im Rahmen des Projekts "2000eyes" 65 Porträts von BewohnerInnen des Obdach Lobmeyhofs entstanden. Anfang September wurden sie bei einer Vernissage in der Einrichtung präsentiert.

Multimediale Ausstellung

Rund 100 BesucherInnen ließen sich diese Chance nicht entgehen. Zwischen Plakaten im Hof, Bildern in den Eingängen und Projektionen im Gemeinschaftsraum war genug Platz für schöne Begegnungen. Die BewohnerInnen von Obdach Wien und ihre NachbarInnen tauschten sich zu den Fotos, dem Projekt und ganz alltäglichen Dingen aus. Fotograf Ritchy P. war von der Stimmung begeistert: "Das Besondere an der Vernissage war die Vernetzung zwischen den Menschen."

Ein Kunstfest im Hof

Die BewohnerInnen des Obdach Lobmeyrhofs standen nicht nur Modell, sondern unterstützen beim Aufbau der Ausstellung, organisierten die musikalische Begleitung und halfen beim Buffet mit. Was von der Ausstellung bleibt, sind nicht nur zahlreiche schöne Bilder, sondern auch einige tolle Erinnerungen.

Img 4790