Zum Inhalt springen Zur Navigation springen

Aktuelles

Obdach Wien blüht auf

14. September 2022

Grätzeloasen, Baumscheiben und Hochbeete im Innenhof – in den letzten Monaten haben einige unserer Einrichtungen grüne Orte des Zusammenkommens gestaltet. Nachbar:innen sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen und mitzumachen!

Doppelte Freude über Grätzeloasen bei Obdach Wien

Sowohl das Obdach aXXept als auch das Chancenhaus Obdach Favorita haben gemeinsam mit ihren Nutzer:innen und in Kooperation mit der Agenda 21 vor ihren Einrichtungen eine gemütliche Grätzeloase aufgestellt. Vor kurzem weihte das Obdach aXXept bei sommerlichen Temperaturen, kleinen Snacks sowie kühlen Getränken ihr grünes Parklet ein und hieß Nachbar:innen aus dem Grätzel bei sich willkommen. Mit der Oase haben Nutzer:innen von Obdach Wien nicht nur einen Aufenthaltsbereich an der frischen Luft gewonnen, den sie selbst mitgestaltet haben. Ziel der Grätzloasen ist es, neue Begegnungszonen für die Nachbarschaft zu schaffen. „Wir sind offen und ansprechbar für alle - bei uns kann jede:r vorbeikommen, der Fragen zum Thema Wohnungslosigkeit hat“, erklärt Teamleiter Jaschar Randjbar, der sich vom guten Miteinander im Grätzel begeistert zeigt.

Mit Baumscheiben vor der Türe garteln

In ganz Wien laden bereits zahlreiche Baumscheiben Hobbygärtner:innen zum Garteln ein. Nun ist auch Obdach Wien mit eigenen Baumscheiben Teil der Wiener Gartel-Community. Die jüngsten zwei Baumscheiben zieren den Eingangsbereich des Chancenhaus Obdach Favorita sowie Notquartier Obdach Favorita. Eine weitere Baumscheibe kann vor Forum Obdach Wien bestaunt werden.

Übrigens: Forum Obdach Wien hat eine Gartengruppe, in der ehemals obdach- und wohnungslose Menschen nach Anmeldung gemeinsam ins Tun kommen können. Auch freiwillige Helfer:innen mit grünem Daumen sind als Unterstützung herzlich willkommen.

Grätzlmarie-Hochbeete im Innenhof

Saftige Tomaten, knackiger Salat und süße Beeren – das und noch viel mehr können Bewohner:innen des Chancenhauses Obdach Favorita im Innenhof des Gebäudes anbauen und ernten. Ermöglicht wurde das Projekt durch eine Förderung der Gebietsbetreuung Stadterneuerung, die im Rahmen der „Grätzlmarie“ Hochbeete und Jungpflanzen zur Verfügung stellte. An einem frühsommerlichen Aktionstag bauten Bewohner:innen gemeinsam mit dem Team des Chancenhauses die neuen Beete auf und setzten die Gemüse- und Obstpflanzen ein. „Für die neugieren Jüngsten war dieser Tag besonders wertvoll, weil eine Kinderpädagogin ihnen Spannendes aus der Pflanzenkunde beibrachte. Sie helfen auch jetzt fleißig beim Gießen und Pflegen mit. Unsere Grätzlmarie-Hochbeete sind in vielerlei Hinsicht ein gelungenes Projekt“, freut sich Rehab El-Shikh, Betreuerin im Chancenhaus Obdach Favorita. Der Bereich ist zwar nicht öffentlich zugänglich, wer mithelfen möchte kann dies aber über Gartenartikel-Sachspenden machen.