Aktuelles

Kardinal Schönborn zu Gast im Obdach Siemensstraße

28. Mai 2018

Hoher Besuch im Obdach Siemensstraße: Kardinal Christoph Schönborn machte sich vor Ort ein Bild des Floridsdorfer Übergangswohnhauses und suchte das Gespräch mit den Bewohnern.

Der Erzbischof der Diözese Wien ist derzeit im Rahmen der so genannten kanonischen Visitation unterwegs in den Pfarren des 21. Bezirks. Dabei stehen auch Besuche in öffentlichen und sozialen Einrichtungen auf dem Programm – unter anderem im Obdach Siemensstraße.

Zu Beginn des Besuchs tauschten sich der mit der Thematik bestens vertraute Kardinal und seine Begleiter mit Obdach Wien-Geschäftsführerin Monika Wintersberger-Montorio und den Teamleitungen aus. Anschließend gab es eine Hausführung. Auch für Gespräche mit Bewohnern hatte Kardinal Christoph Schönborn Zeit mitgebracht: Mehrere von ihnen nahmen die Einladung gerne wahr.

Das Resümee des Kardinals: „Ich bin sehr dankbar zu wissen, dass Obdachlose in Wien nicht ohne Obdach bleiben müssen. Die Begegnungen mit den Bewohnern in der Siemensstraße haben mich sehr berührt, die Arbeit des Teams sehr beeindruckt.“

„Ich freue mich sehr, dass ein so hoher kirchlicher Würdeträger zu uns gekommen ist. Ich konnte dabei Begegnungen beobachten, die mich daran erinnern, dass der Glaube wieder Halt im Leben geben kann – gerade auch Menschen, die viel, oft alles verloren haben“, so Monika Wintersberger-Montorio nach dem erzbischöflichen Besuch.