Aktuelles

Schildenthüllung am Obdach Wurlitzergasse

12. Januar 2018

Anlässlich der Umbenennung von "wieder wohnen" in Obdach Wien haben Sozialstadträtin Sandra Frauenberger und Kurt Gutlederer, Leiter der Wiener Wohnungslosenhilfe, feierlich das neue Firmenschild am Obdach Wurlitzergasse enthüllt.

„Hier finden obdachlose Menschen einen Zufluchtsort und Unterstützung, wieder auf eigenen Beinen zu stehen. Deshalb gratuliere ich zur gelungenen Namenswahl“, meinte Kurt Gutlederer. Seit der Gründung als Tochterunternehmen des Fonds Soziales Wien (FSW) im Jahr 2005 hat die gemeinnützige GmbH ihr Aufgabenfeld deutlich erweitert. Alle alten und neuen Angebote vereint nun der Name „Obdach Wien“.

Bei der Enthüllung gingen Frauenberger und Gutlederer auch auf das vom FSW organisierte Winterpaket der Wiener Wohnungslosenhilfe ein. Obdach Wien ist mit vier Einrichtungen, die Nachtquartiersplätze anbieten, und einer Wärmestube Teil des Winterpakets.

„In Wien muss im Winter niemand bei eisigen Temperaturen auf der Straße schlafen, egal woher man kommt. Durch die hervorragende Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen wie Obdach Wien gelingt es, auch in dieser herausfordernden Zeit obdachlose Menschen zu unterstützen“, betonte Sandra Frauenberger, Stadträtin für Soziales, Gesundheit und Frauen.

Odach Wurlitzergasse Schildenthuellung 2 (Bild: FSW)