Aktuelles

"wieder wohnen" heißt jetzt Obdach Wien

21. Dezember 2017

Die größte Trägerorganisation der Wiener Wohnungslosenhilfe hat einen neuen Namen: Die "wieder wohnen" gemeinnützige GmbH heißt seit 1.1.2018 Obdach Wien.

Seit der Gründung als Tochterunternehmen des Fonds Soziales Wien (FSW) im Jahr 2005 hat die gemeinnützige GmbH ihr Aufgabenfeld deutlich erweitert. Zu den vier städtischen Häusern für Wohnungslose und dem Tageszentrum für Obdachlose kamen im Lauf der Jahre zahlreiche weitere Einrichtungen hinzu. Auch in der Wiener Flüchtlingshilfe ist die FSW-Tochter seit 2015 engagiert. All diese Angebote vereint der neue Name „Obdach Wien“.

Erwünschte Nebenwirkung: Verwechslungen mit Wiener Wohnen, der Verwaltung der städtischen Gemeindebauten, sind damit Geschichte.

Über Obdach Wien

Obdach Wien bietet betreute Unterkünfte für wohnungslose Menschen in Wien an. Die gemeinnützige GmbH ist mit derzeit 26 Einrichtungen die größte Anbieterin innerhalb der Wiener Wohnungslosenhilfe. Das Angebotsspektrum von Obdach Wien reicht von der Straßensozialarbeit über betreute Wohneinrichtungen bis hin zu Unterkünften für geflohene Menschen im Rahmen der Grundversorgung. Die Angebote für obdach- und wohnungslose Menschen werden vom Fonds Soziales Wien gefördert.

Schlafsäcke (Bild: FSW)

Schlafsäcke dringend benötigt

In der kalten Jahreszeit brauchen akut obdachlose Menschen besondere Unterstützung. Helfen Sie mit! weiter

Obdach Apollogasse Wärmestube (Bild: FSW)

Die Winterangebote von Obdach Wien

Von November bis April bietet Obdach Wien obdachlosen Menschen im Rahmen des FSW-Winterpakets Schutz und Wärme. weiter

Günter Lechner im Obdach Gänsbachergasse (Bild: Nina Strasser)

Fotoausstellung im Obdach Apollogasse: "Die Titanic geht nicht unter"

Ein Jahr mit dem wohnungslosen Günter Lechner in Reportagefotos weiter